Menü
24/7 Bereitschaft 0800 9356708

Herzlich Willkommen

Der Abwasserzweckverband Sachsen-Nord Dommitzsch wurde im Jahr 1991 von den Gemeinden Falkenberg, Trossin, Wörblitz und der Stadt Dommitzsch mit einer Gesamtfläche von 109 km² gegründet.

Durch die Eingemeindung der Gemeinden Falkenberg und Wörblitz in den folgenden Jahren, besteht der Zweckverband heute aus 2 Verbandsmitgliedern, der Gemeinde Trossin mit den Ortsteilen Falkenberg, Roitzsch, Dahlenberg und der Stadt Dommitzsch mit den Ortsteilen Mahlitzsch, Commende, Wörblitz, Proschwitz und Greudnitz. Auf Grund eines Beschlusses der Verbandsversammlung wurden die Mitgliedsgemeinden Dommitzsch und Trossin, in zwei Entsorgungsgebiete gegliedert.

Die Aufgabe des Abwasserzweckverbandes ist es, die Abwasserbeseitigung im Gebiet seiner Mitgliedsgemeinden zu organisieren. Im Bereich der Schmutzwasserbeseitigung des Verbandsmitgliedes Dommitzsch, wird das anfallende Abwasser zu 97 % zentral in der Kläranlage Dommitzsch behandelt. In der Verbandsgemeinde Trossin erfolgt die Abwasserbeseitigung dezentral.

Zahlen und Fakten

56 km Kanalnetz
115.000 m³ Abwasser im Jahr
1.800 Haushalte